Lange hat es gedauert

Dvoraks «Symphony Nr. 9» live erleben und geniessen

Zusammen mit meinem Schatz ging es in die Tonhalle Zürich. Vorher noch gepflegt einen Veggie-Burger im Holy Cow! vertilgt und dann das emotionale Feuerwerk genossen. Als Bonus für mich: Smetanas «Die Moldau» …samt Gänsehaut.

Das alles mal Live erlebt zuhaben, war eine wunderbare Erfahrung. 

PS.: Meine Anlage zuhause war eine Woche lang audiophiler Mist … live ist nunmal besser 😉 


Wem dass alles nichts sagt:

3