Einmal durch den Schwarzwald und zurück

Dieses Wochenende hat es uns in den Schwarzwald verschlagen. Nach der Doku über den Schwarzwald war es ein langersehnter Wunsch die Schwarzwaldhochstrasse zu befahren. Und da die Wettervorhersage für das Wochenende nicht schlecht war, haben wir die Tasche für eine Übernachtung gepackt und sind losgedüst. Mit einem Zwischenhalt für Geburtstagskaffee & -kuchen in Gossau (ZH) sind wir über Walshut nach Deutschland in den Südschwarzwald gestartet. Von da aus Richtung Schluchsee, am Titisee vorbei, mit Ziel: «Landstrasse 500». Gegen frühen Nachmittag bei Kaffee & Kuchen haben wir uns per booking.com ein Zimmer in Schuttertal gebucht. Gegen Abend pünktlich zum Abendessen war wir dort …

Am nächsten Morgen ging es nach einem bürgerlichen Frühstück zur «Schwarzwaldhochstrasse», die sich wunderbar fahren lies. Wetter war jetzt noch so doll – keine grosse Fernsicht, recht frisch oberhalb, aber dennoch ein Erlebnis. Hier und da angehalten, natürlich Pflichthalt an der Bühlerhöhe. Zirka 10 km vor Baden-Baden (Nordschwarzwald) haben wir dann gewendet und haben dann bei – na, wer errät es? – Kaffee & Kuchen eine schöne Pause gemacht. Danach ging es dann querbeet zurück in einem Rutsch (ausser Kaffeepause an der Tanke) nach Hause. Auf den Regenschauer am Ende der Reise hätte wir gerne verzichtet, aber doch relativ trocken sind wir dann in Chur angekommen.

Eine schöne knackige ~800 km Tour! Hat Spass gemacht.

1

Kommentar abgeben?