China – Die Superreise Teil 4 – Anreise München -> Peking -> Shanghai

Die Superreise

Herzlich willkommen im Land der „Zehntausend Flüsse und tausend Berge“. Entdecken Sie mit uns die TOP-Sehenswürdigkeiten Chinas. Die Paläste und Tempel, die phantastischen Grabanlagen der Kaiser, die einmaligen Bauwerke sowie den Yangtze – aber auch die alten „Hutongs“ (Wohnhöfe), die mitten in Peking mit ihren hohen Mauern noch an die „Wehrdörfer“ der mongolischen Herrscher erinnern.

Nun ist es soweit: Ich schreibe diese Zeilen aus dem Hotel in Shanghai. Nach einem ruhigen, aber schlaflosen 8.5-Stunden-Flug sind wir in Peking angekommen. Gegen 3 Uhr chinesischer Zeit haben wir uns diversen Regularien unterworfen und haben sämtliche Kontrollen gut überstanden. 

Als Ausländer musst du erstmal selbstständig den Pass einscannen und Foto samt Fingerabdrücke abgeben, erst danach gehts zum nächsten Schalter. ?  Die sogenannte Arrival Card ist auch auszufüllen, mit Grund des Aufenthaltes und die erste Wohnadresse … Alles in allem recht nüchtern der Empfang 🙂 Das Personal macht seinen Job und vom Land des Lächelns war nicht viel zu spüren. Der Flughafen Peking ist riesengross, sodass dort eine Art Zug fährt … Nach einer weiteren Kontrolle mit Foto und Leibesvisitation hatten wir endlich Ruhe, um den Flieger nach Shanghai um 7.30 Uhr zu nehmen.

In Shanghai sind wir knapp 1200 km später gelandet und wurden vom Reiseführer in Empfang genommen und zum Hotel transferiert. 40 Minuten durch das alte Shanghai…

Was für ein Kulturschock: 22 Millionen Einwohner und gefühlt die Hälfte davon haben Autos 🙂 Viel alte Strassen und Häuser. Entgegen der Empfehlung haben wir uns erstmal für ein paar Stunden hingelegt. Zeit um alles zu verarbeiten hatten wir noch nicht so recht. Nachher gehts zum gemeinsamen Abendessen und einer Akrobatikshow. Apropos Essen: Auf dem Flug von Peking -> Shanghai hatten wir die Wahl zwischen Frühstück Western- oder Chinese-Style… ich war mutig und wollte gleich in das Chinesische Gefühl einsteigen. Was soll ich sagen: Yvonne fand es ekelhaft, ich habe alles aufgegessen (auch wenn es optisch und geschmacklich abenteuerlich war :-))

Ich habe den Upload der Fotos nach 1.5 Stunden abgebrochen. Normalerweise geht Internet nach „draussen“ gar nicht. Ich bin auf meine Webseite nur per VPN gekommen und das ist laaaaangsam. Auch WhatsApp geht nur mit VPN. Ausser Apples iMessage geht normal ?

Somit werden wohl auch keine weiteren Blogposts kommen … ? Ich werde wohl nur hinundwieder den WhatsApp-Status befühlen, dass ist einfacher. Also nur Fotos bis Flug Peking.

 

Update: Die Reise ist vorbei. Ich werde nach und nach ein paar Sachen nachtragen.

 

19